Fingerfood auch für kleine Fäuste

Am 21. März ist bei der BKK24 „Länger besser leben.“-Kochkurs für die ganze Familie

HAMELN. Das wird ein Essen, für das niemand ganz allein in der Küche steht: Am 21. März bittet „Länger besser leben.“ zum Kochkurs für die ganze Familie in die Küche der Elisabeth-Selbert-Schule, wo Antje Schrörs, Dipl.-Ökotrophologin, sich schon vorher um alle Zutaten kümmern wird. Und natürlich steht auf dem Speiseplan, was nicht nur den Erwachsenen schmeckt!

Mitkommen dürfen Eltern und Kinder, sofern diese älter als zehn Jahre sind. Treffpunkt ist die Elisabeth-Selbert-Schule in Hameln, Münsterkirchhof 6, wo zunächst von 10 bis 12 Uhr geschnippelt, gekocht und gebrutzelt wird. „Damit es garantiert jedem schmeckt, machen wir Fingerfood“, kündigt Martina Tammen vom BKK24 ServiceCenter Hameln an. „Da gibt es sogar für die Väter anspruchsvolle Aufgaben.“

Was beim Kochkurs an kreativen Ideen entstanden ist, kommt dann ab etwa 12 Uhr auf den gemeinsamen Mittagstisch. „Wie immer steht der Spaß im Vordergrund“, verspricht Martina Tammen weiter. Denn genau darum geht es auch beim „Länger besser leben.“-Programm der Krankenkasse, in dem gesunde und abwechslungsreiche Ernährung einen ganz wichtigen Platz hat. Deshalb sind die Teilnehmer, die den Fragebogen zum aktuellen Gesundheitsverhalten bereits ausgefüllt haben, auch gratis dabei: alle anderen zahlen einen Kostenbeitrag von fünfzehn Euro. „Aber sehr gern kann der Fragebogen auch noch direkt am Samstag ausgefüllt werden“, bietet Martina Tammen an.

Alle Details und das Anmeldeformular zum kulinarischen Samstagvormittag gibt es unter www.LBL-Stadt.de (Rubrik: Aktionen) oder direkt im BKK24 ServiceCenter Hameln unter Telefon 05151/6060690. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – bitte melden Sie sich schnell an!

Fragebogen
Nix da: Auch Papi muss schon mithelfen, bevor er beim Fingerfood-Kochen am 29. März mitschlemmen darf!
Vater und Tochter beim Kochkurs